10262014So

   Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. - Aldous Huxley

Aktionen

9/11 Aktionen 2013

Trotz alledem und mit dem Wissen, dass wir vielleicht nur Kleines bewirken können, wollen wir auch dieses Jahr wieder auf die Strassen gehen und mit Kreide und Flyern versuchen, den Leuten die kritische Seite an der offiziellen Darstellung rund um 9/11 zu zeigen.

Gebt uns Bescheid unten in den Kommentaren oder per Mail (info@wearechange.ch) wo und wann Ihr in eurem Dorf oder Stadt einen Treffpunkt machen wollt  und wir werden diesen hier publizieren. Verwendet Kameras/Videos und  schickt uns eure Aufnahmen.

Hier die Aufnahmen von WeAreChange Bern von diesem Jahr. Al-Kreida, Infostand, Filmvorführungen. Recherchiert, informiert euch, sucht nach der Wahrheit. Es betrifft uns alle!

Add a comment

Atemschutzmaske Selbstversuch

Dass die Qualität der Atemluft in Asiatischen Grossstädten nicht unbedingt die Gesundheit fördert, ist hinglänglich bekannt. Selten verlässt jemand das Haus ohne Atemschutzmaske, an die "halbvermumten" Gesichter hat man sich spätenstens nach der Vogelgrippe-Panik von 1997 gewöhnt.
Bei uns hingegen unvorstellbar; Die Schweizer dürfen sich (noch) Ihrer schadstoffarmen Bergluft erfreuen- Im Land der Schoggi &Milch versprührt noch niemand das Bedürfnis, sich gegen Schadstoffpartikel aus der Luft zu schützen. Dies könnte sich aber bald ändern, wenn man Begriffe wie "Geo-Engineering" oder "Chemtrails" denkt.

Leider ist es nach wie vor so, dass das Thema Geo-Engineering und die damit eingehende Luftverschmutzung durch sogenannte "Chemtrails" in unserer Medienwelt nicht existent ist und immer noch als Verschwöhrungstheorie oder gar als Spinnerei abgetan wird. WeAreChange hat versucht, die Menschen auf der Strasse auf eine etwas andere Art & Weise darauf aufmerksam zu machen und testete dabei die verschiedenen, zur Zeit auf dem markt erhältlichen Atemluftfilter auf Herz und Nieren - hier der exklusive "Atemschutz-Selbstversuch" von Patrick Fuhrer, 33Jahre jung, Keltischer-Druid & Naturliebhaber. :


Mein Selbstversuch startete anfangs April und dauerte insgesamt etwa 6 Wochen. In dieser Zeit, legte ich gut 500km zu Fuss mit verschiedenen Schutzmasken zurück; durch 3 Grossstädte sowie Landeinwärts. Durch die immer aufgesetzte Atemschutzmaske habe ich versucht, Reaktionen bei dem Mitmenschen zu provozieren um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Des weiteren suchte ich "Heisse Punkte" auf , wo eine Reation von Gesetzeshütern zu erwarten war. Die Erfahrungen konnte ich schriftlich festhalten und habe die Versuche in verschiedene Teile unterteilt, welche auf Anfrage gerne nachgereicht werden - folgend die verkürzte Blogversion:


Die Testreihe wurde mit verschiedenen Filtern, Masken und Modellen in allen Preissparten durchgeführt. Von Billig-Version aus der Apotheke bis zum High-End-Atemschutz-Filter aus dem Baumarkt, konnte ich alles austesten - folgen die getesteten Modelle:


 
Add a comment

Flashmob zu den Massaker in Gaza/Palestine am Paradeplatz, Zürich, 22.11.2012

WeAreChange dokumentiert eine Flashmob-Aktion am Paradeplatz in Zürich vom 22.11.2012 um 17:20 Uhr. Aufgerufen dazu wurde sehr kurzfristig und über die sozialen Medien. Wir möchten allen engagierten Danken, welche diese Aktion möglich machten. Free Palestine:


Add a comment

9/11 2012 - Videos/Berichte aus Bern, Zürich, Thun und Wien

Wir danken allen Helfern und Aktivisten. Auch danken wir für die vielen positiven Reaktionen der Passanten. In diesem Blog wollen wir ein paar Berichte und Videos zusammenfassen. Es können auch noch weitere hier oder separat ergänzt werden.

Folgend das Video aus Bern:



Gleich folgend das Video aus Zürich:


Add a comment

9/11 - 11 Jahre Täuschung, Lügen und Verschwörung

Nun, wo stehen wir? 11 Jahre ist es nun bald her, sind alle Fragen geklärt? Kommt drauf an aus welcher Sicht man diese Frage beantworten will, nicht wahr? Die Mainstream-Presse hat schon länger keine Fragen mehr und stört sich sichtlich an den Unzufriedenen. Die Medien wollen offensichtlich lieber ein Mysterium über Jahrzehnte wo man immer wieder ein bisschen darüber schreiben kann und es dann einfach wie beim Mord an JFK heisst "wer weiss", oder "könnte sein", oder "ist schon so lange her" als Fazit zum Schluss. Ein weiterer Lückenfüller für die Zeiten, wenn wiedermal keine mini-skandale zu grossen aufzubauschen sind und die echten darf man ja leider nicht anfassen.

Zwischenzeitlich hat das NIST (National Institute for Science and Technology) mehrere Tests durchgeführt um den Kollaps des WTC7 nachzusimulieren. Nur klappte es nicht.



Viele scheint es nicht wirklich zu kümmern, dass die offiziell gültige 9/11-Version beinhaltet, dass grundlegende physikalische Gesetze und jegliche Erfahrung aus der Architektur nichts mehr wert sind in zumindest diesem Beispiel. Schon etwas besonderes wenn ein solch grosses Stahlgebäude einfach kollabiert, nicht? Und das noch gleich dreimal - dazu in Freifall-Geschwindigkeit. Eine Lüge, hoch drei. Und das sollen wir glauben? Wo nicht mal studierte und renommierte Wissenschaftler, Architekten, Chemiker und Forscher diese "Bin-Laden-Story" der Regierung und Medien abkaufen?
Add a comment

Videoblog: Stoppt den Krieg - Hände weg von Syrien

Ich war es heute Leid, wieder eine neue News zu posten, wo man sehen kann, wie die "Freie Syrische Armee" kurz "FSA" einen gefangenen unwissend als "Suizid"-Bomber einsetzen wollten. Doch die Bombe zündete nicht. (http://www.wearechange.ch/archiv/news-a ... en-bei-bbc)

Ich glaube darin schon viel Methodik und System zu erkennen und vermute, das ist nicht das erste Mal, dass dieser unmenschliche "Trick" angewendet wird - wenn man auch schon offen dies mitfilmen und dokumentieren lässt. BBC hat zwischenzeitlich den Bericht aus deren Archiven gelöscht.

Was glauben die Medien hier zu unterstützen wenn immer aus Seiten der Rebellen berichtet und dokumentiert wird? Ist den Medien "Geo-Politische-Strategie" ein solches Fremdwort, dass man nicht verstehen will, warum Russland und China sich nicht hinreissen lassen von einer weiteren Eroberungstournee im Namen des Friedens und der Demokratie? Gibt es denn schon gute Beispiele für die "humanitären" Friedensmissionen mit Bomben des vereinten Westens?


Was bilden wir uns ein wir könnten andere Länder "befreien", denen unsere Kultur von Mickey Mouse und Coca Cola aufzwingen und "demokratisieren". Wo wir uns doch stetig und nachweislich in den letzten 10-20 Jahren "ent-demokratisiert" haben. Oder haben die Europäischen Länder mit der EU mehr Rechte? Der Lissabon-Vertrag, welcher nur so heisst um damit vorzutäuschen, dass es nicht um eine Verfassung geht, wurde beispielsweise von mehreren Ländern erst "demokratisch" abgelehnt um dann einfach "undemokratisch" vom Parlament abgesegnet und beschlossen zu werden.

Add a comment